• Blog über Wein und Genuss

„Probierstube“ geöffnet

„Probierstube“ geöffnet – kleine Verkostung. – Klein – steht dabei für mich ohne großes Bremborium die Möglichkeit zu geben, ein paar Weine in netter Atmosphäre zu probieren. Wie der Namen schon sagt, Probieren steht im Mittelpunkt, und nicht der Verkauf!  Natürlich freue ich mich über jeden Wein, der gut ankommt, und vielleicht auch noch gekauft wird, aber das ist nicht das Ziel.

Da ich selber gerne verschiedene Weine probiere, möchte ich auf diese Weise Neues und Interessantes anbieten. So trifft man eventuell auf neue Vorlieben statt immer, vielleicht aus Unkenntnis, bei dem einen Lieblingswein hängen zu bleiben. Probieren macht einfach Spaß. So war es auch gestern Abend. Eigentlich kam nur eine viel zu kleine Runde zu stande. Für die Anwesenden bedeutete es scheinbar keinen Nachteil. Das Probieren nahm kein Ende, und so wurde es später und später. Mich hat es gefreut.

Die unterschiedlichen Reaktionen auf die jeweiligen Weine faszinieren mich jedesmal aufs Neue. Bei allen Weinen gab es Für und Wieder. So wurde der Gewürztraminer teils wegen seiner Restsüße, teils wegen seiner typischen Aromatik kritisch gesehen. Teils löste er Begeisterung aus. Der Cabernet Sauvignon, mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis, schnitt gut ab. Der Bardolino und vor allem der Azabache Crianza erwiesen sich als die Favoriten. Beide Flaschen beendeten den Abend leer getrunken, das sagt eigentlich alles. Als Zugabe präsentierte sich der Bardolino noch als toller Partner zum Comte AOP Extra. Es gab nämlich noch einen kleinen Rest von der Käse & Wein Verkostung vom 21.1.2017.

Fazit: Auch eine kleine Runde kann richtig Spaß machen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.