• Blog über Wein und Genuss

Käse & Wein

Beginnend mit dem Fazit: In dieser Runde, mit diesen Teilnehmern konnte der Abend nur Spaß machen! Und das obwohl der Altersunterschied, als auch die  Weinerfahrung unterschiedlicher kaum sein konnte. Auf der einen Seite die jüngeren Wein-Interessierten mit weniger Vorwissen, dafür mit der Bereitschaft intensiv zu probieren, zu kommentieren und zu genießen. Auf der anderen Seite die älteren Teilnehmer mit viel Erfahrung und Kompetenz. Auch wenn man sich nicht kannte, so sorgten alle Beteiligten mit ihrer Art von Anbeginn für eine tolle Atmosphäre, verbunden mit einer großen Offenheit verschiedene Kombinationen zu probieren. So probiert der Wein-Kenner, der eigentlich keinen süßen Wein trinkt, bereitwillig den süßen Muscat de Rivesaltes zum Allgäuer Hornkäse. – Und empfindet die Kombination auch noch als gelungen. Am Ende des Abends kommt dann sogar noch der Kommentar, wirklich z.T. Neues gelernt zu haben. Da freue ich mich.

Ein anderer Teilnehmer setzt beim Ziegenkäse, den er grundsätzlich nicht mag, aus. Nach einer Mini-Kostprobe, beteiligt er sich doch tatsächlich auch an dieser Runde! – Den Merlin Kräuter Ziegenweichkäse hatte ich bewußt als einen „harmlosen“ Vertreter dieser Sorte gewählt. Die Kombination mit dem Donna Cristina Ciro Bianco erwies sich als rund. Der fruchtige Wein gekelter aus der autochthonen (regionalen) Rebsorte Greco Bianco, passte einfach mit seinen Aromen von Kräutern und getrockneten Blumen. Das leicht Perlende  durch die CO2 Dosage bedeutete das I-Tüpfelchen.

Die Kombination von Käse und Wein ist nicht immer einfach. Wenn man sich an ein paar Grundregeln hält, kann man nicht viel verkehrt machen. Um aber vielleicht ein Aha-Erlebnis zu erhaschen, muss man entweder etwas Glück haben, oder sich näher mit dem Thema beschäftigen. Das bedeutet neben ein wenig Theorie, immer mal wieder einiges auszuprobieren. Und am Ende spielt dann doch das subjektive Empfinden die entscheidende Rolle.

Von den 8 Käse-Wein-Kombinationen war die Nummer fünf mein Favorit: L´amour rouge ( ein Weichkäse aus Kuhmilch mit Rotkulturen) dazu der Carnaval de Couronneau Blanc. Diese Cuvée aus Sauvignon Blanc und Sauvignon Gris besticht durch üppige, fruchtige Fülle und dezenter Restsüße. In Verbindung mit dem cremig, würzigen Käse ergab sich für mich ein tolles Geschmackserlebnis.

Die lebendige Runde brachte das geplante „Zeitmanagement“ völlig zu fall. Das Resultat: Überziehung, wie zu Gottschalks besten Zeiten! Aber das war es wert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.