• Blog über Wein und Genuss

Weinprobe im Eine-Welt-Laden

Diese Weinprobe war eine der eher ungewöhnlichen Art. Die Weine kannte ich nur aus der Theorie. Dagegen war die Schokolade schon ein eher praktischer Genuss. Aber wie mag die Kombination ausfallen, und was mögen die Teilnehmer wohl so probieren wollen? Es gab also schon ein paar Fragezeichen. Um es wieder mal vorwegzunehmen: Nette Runde, tolle Teilnehmer, die viel verschiedenes probiert und erschnüffelt haben. Es hat Spaß gemacht! Nun doch mal der Reihe nach.Den ziemlich normalen Saal im Johanna-Haus zierte eine schön eingedeckte Tafel mit weißen Tischdecken. Schon schön bevor es losging. Noch schöner wurde es mit den Teilnehmern, den vollen Gläsern und all den Leckereien. Neben den Infos zum Thema sollte der Abend auch eine Würdigung des ehrenamtlichen Engagements aller Beteiligten sein –  organisiert von Edith Bruckwilder und Doris Regorz.

Da konnte es nur mit dem Stellar Sparkling Extra Dry Sekt beginnen; ein feinperliger Sekt mit Aromen vom Apfel und feiner Restsüße. Guter Start. Neben guten Wein gibt es im Eine-Welt-Laden auch gute Schokolade. So kam die weiße Schokolade mit getrockneter Ananas und rosa Pfeffer auf den Tisch. Lecker, und passend zum Sekt.

Die folgenden Weine – eine Cuvée aus der Moonlight Serie von Stellar und ein Chardonnay – passen gut ins Sortiment. Die Schokolade Salty Caramel mit einem Hauch Fleur de Sel war klasse. Aber die Kombination? Um sich harmonisch zu verbinden, hätten die Weine für mein Empfinden ein wenig Restsüße haben müssen.

So ging es weiter, und wir haben uns von einem Wein zum nächsten gehangelt. „Aus dem Nichts“ füllte sich außerdem der Tisch mit Käse, Oliven und Champignon-Quiche. Somit konnte jeder für sich auch unterschiedliche Kombinationen von Speise und Wein ausprobieren.

Ein ganz wichtiger Punkt an diesem Abend war natürlich der Fair-Traide Gedanke. Informativ und interessant gab es entsprechend von Trude Ausführungen zu dem jeweiligen Winzer bzw. der Genossenschaft.

Am Ende stand die leckere Bitterschokolade mit Orangenöl. Dazu der Wein: Lautaro Otono, eine Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Carmenère. Gelungene Kombination. Weine dieser Art ergänzen sich meist gut mit edelherber Schokolade. Positiv überrascht hat mich dann aber die Kombination mit dem ‚Moonlight‘ Semisweet White. Dieser liebliche Wein, Rebsorte Muscat d`Alexandrie, verführt mit duftigen Noten von reifer Papaya, Litschi, getrockneter Mango und Holunderblüten. Die Süße und das Edelherbe in Kombination – das war es.

Ganz am Ende darf das Lob nicht fehlen! Für die Bereitschaft so viel zu  probieren, Apfel- und Weinsäure, verschiedene Speisen, verschiedene Weine, solo und in Kombination. Und für die Bereitschaft die Nase anzustrengen, um Aromen in Riechfläschchen und im Grundwein zu erschnüffeln.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter Captcha Here : *

Reload Image